Ultraschall – Behandlungen

Fettverbrennung und Umfang-Reduzierung durch Ultraschall

Bauch, Beine, Po – jeder kennt die Problemzonen, an denen sich trotz

Sport und gesunder Kost hartnäckige Pölsterchen halten. Durch Ultraschall – Behandlung kann schnell und schmerzfrei an den unschönen Körperpartien Abhilfe geschaffen werden und ungeliebten Schwimmreifen endgültig ein Ende bereiten.

Fett weg mit Ultraschall“ lautet die Zauberformel, die als effektive und schmerzfreie Alternative zum Fettabsaugen und Vereisung als Behandlung angeboten wird. Mit sehr großen Erfolg.

Der Traum aller Frauen, ohne OP und sonstige Behandlungen und Diäten , zur gewünschten Figur zu gelangen.Natürlich, geht es nicht von heute auf morgen. Einige Behandlungen sind da schon notwendig.Eine Kurbehandlung sollte mindestens 6 Behandlungen beinhalten.

Was passiert bei einer Behandlung mit Ultraschall :

Als Ultraschall werden Schwingungen mit Frequenzen von mehr als zwanzig Kilohertz bezeichnet. Für Menschen ist diese Art Schall nicht hörbar. Sie gilt als gesundheitlich unbedenklich und ist in der Medizin seit Jahren fest etabliert.

Und so funktioniert der Ultraschall :

Über einen Schallkopf wir der Ultraschall über die Bauchhaut geleitet. Unter der Haut richtet sich der energiereich gebündelte Schall direkt auf das Fettgewebe, die Zellen gehen zugrunde. Fettzellen werden dauerhaft zerstört, Haut, Nerven und Organe aber bleiben unangetastet.

Das gelöste Fett wird über das Lymphsystem abtransportiert und der Leber als Energie angeboten. Wenigsten 3, aber am besten 6 Stunden nach der Behandlung sollte der Patient auf Kohlehydrate verzichten . Am darauf folgenden Tag vollständig den Zucker weglassen , dann kann das gelöste Fett abgebaut werden.

Natürlich können wir die Ultraschall – Behandlung noch in anderen Gebieten zum Einsatz bringen :

– bei der Behandlung der Cellulitis, im kosmetischen Bereich ,hier wird durch Ultraschall , z.b. Hyaluron in die Haut eingeschleust .

Ultraschall- Behandlungen werden vielfältig zur Verschönerung eingesetzt.